Maria Popova: Findungen

© Diogenes Verlag
© Maria Popova
© Vintage / Random House

Buchtitel:
„Findungen“ von Maria Popova, der Macherin des beliebten Blogs Brain Pickings.
Übersetzt aus dem Amerikanischen von Heike Reissig, Tobias Rothenbücher und Stefanie Schäfer.
Erschienen am 28.10.2020 bei Diogenes.
Originaltitel: „Figuring“, erschienen bei Vintage (Random House).

Worum geht’s?
Mit ihrem ersten Buch „Findungen“ sorgte Maria Popova, die Macherin des international sehr erfolgreichen Blogs Brain Pickings, in den USA bereits für Furore.
In ihrem Bestseller porträtiert sie brillante Denkerinnen und Denker aus Wissenschaft, Kunst und Literatur. Sie erzählt von Menschen, die außerhalb bestehender Kategorien gedacht und gelebt haben. In poetischer Sprache und mit erfrischend persönlichem Erkenntnishunger verknüpft sie diese Lebensentwürfe und schenkt uns damit Einsichten zur Komplexität der Liebe, zum menschlichen Streben nach Bedeutung und zu der dringlichen Frage, wie in unserer Zeit ein gutes, sinnerfülltes Leben gelingen kann.
In „Findungen“ erkundet Maria Popova miteinander verwobene Lebensgeschichten aus vier Jahrhunderten; angefangen bei dem Astronomen Johannes Kepler bis hin zu der Meeresbiologin Rachel Carson, deren Werk als Katalysator für die heutige Umweltbewegung gilt. Zwischen diesen beiden Biographien schlägt das Buch einen weiten Bogen und porträtiert Menschen, deren Beitrag in Wissenschaft und Kultur unsere Wahrnehmung und Wertschätzung der Welt für immer verändert hat. Unter ihnen die Astronomin Maria Mitchell und die Bildhauerin Harriet Hosmer, die Frauen den Weg in die Wissenschaft und die Kunst geebnet haben, die Journalistin Margaret Fuller, eine Pionierin der amerikanischen Frauenbewegung, und die Dichterin Emily Dickinson. Basierend auf diesen Lebensgeschichten erörtert Popova die großen Fragen unserer Zeit: Wie geht gutes, sinnerfülltes Leben? Wie können wir unsere Gesellschaft nachhaltig verändern? Was macht persönliches Glück aus?
Ein horizonterweiterndes Buch, das Mut macht, auch in der heutigen Zeit für eigene Überzeugungen und Visionen einzustehen.

Stimmen:

»[…] ein Staffelholz, das in Form dieses Buches an seine Leserinnen und Leser weitergereicht werden kann, um die Sinne zu erhellen, den Geist zu schärfen und freudig hungrigen Gehirnzellen Futter zu geben.« (NDR, Buchtipp vom 26.10.2020)

»Popova’s book […] is about the lives of some remarkable women — all undaunted thinkers — who overcame immense obstacles and “the earthly construction of gender” in their time to make astronomical discoveries, to write poetry, paint pictures and found the environmental movement. […] In “Figuring,” we are thrust into a waltz of exquisitely honed minds […] all insisting on living to their fullest.« (The Washington Post)

»The woman behind the Brain Pickings website traces the connections between scientists, artists and writers in a highly original survey of life, love and creativity. […] Popova writes beautifully, translating abstractions into sensuous, evocative subjects, turning history and science into symphonic prose poetry.« (The Guardian)

»Figuring is an inspiriting book. Popova stands on the side of a truth that cannot be found in conventional linear narratives. « (Los Angeles Review of Books)

Auszeichnungen:
2020 L.A. Times Book Prize in der Kategorie Science & Technology